Unsere Veranstaltungen informieren Sie!

Der Austausch zwischen Politik, Behörden und Privatwirtschaft über Risiken, Abwehrmaßnahmen und Sensibilisierungsstrategien für die deutsche Wirtschaft muss verstärkt werden. Für dieses Ziel richtet der ASW Nord hochkarätige Veranstaltungen aus und ist überall dort vertreten, wo die Sicherheitsbranche zusammenkommt. Kommen auch Sie!

Veranstaltungen der ASW Nord

Tagung „Stärkung der inneren Sicherheit durch Neuregelung des Sicherheitsgewerberechts?“ am 16. Oktober 2018 im Polizeipräsidium Hamburg

1. Hamburger Sicherheitsrechtstag

Stärkung der inneren Sicherheit durch Neuregelung des Sicherheitsgewerberechts?

Anforderungen an eine gesetzliche Grundlage aus Sicht von Polizei,Sicherheitsbranche, Kammern, Politik und Wissenschaft

 

Am 16. Oktober 2018, von 10.00 h – 16.00 h, veranstaltet im Polizeipräsidium Hamburg (Großer Sitzungssaal), Bruno-Georges-Platz 1, 22297 Hamburg-Alsterdorf  Professor Eisenmenger von der Hochschule der Akademie der Polizei Hamburg, Forschungsstelle Europäisches und Deutsches Sicherheitsrecht (FEDS), und der Bundesverband der deutschen Sicherheitswirtschaft (BDSW) die Tagung 1. Hamburger Sicherheitsrechtstag mit dem Thema:

„Stärkung der inneren Sicherheit durch Neuregelung des Sicherheitsgewerberechts?
Anforderungen an eine gesetzliche Grundlage aus Sicht von Polizei, Sicherheitsbranche, Kammern, Politik und Wissenschaft" durch.

An der Veranstaltung beteiligen sich in Kooperation die Handelskammer Hamburg und die Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft Norddeutschland e.V. (ASWNod).

Tagungsprogramm:
1. Teil: Begrüßung
10.00 h    Ralf Martin Meyer, Polizeipräsident der Polizei Hamburg
10.10 h    Bernd Krösser, Staatsrat der Behörde für Inneres und Sport, Bereich Inneres
10.20 h    Dr. Harald Olschok, Hauptgeschäftsführer und Geschäftsführendes Präsidiumsmitglied des

                BDSW
10.30 h    Leitender Polizeidirektor Thomas Model, Leiter der Akademie der Polizei Hamburg
10.40 h     Prof. Dr. Kristin Pfeffer, Dekanin der Hochschule der Akademie der Polizei Hamburg

2. Teil: Rechtspolitische Sicht
10.50 h    Hans-Georg Engelke, Staatssekretär des Bundesministeriums des Innern, für Bau und

                Heimat (angefragt)
11.05 h    Gregor Lehnert, Präsident des BDSW
11.20 h    Kaffeepause
12.00 h    Diskussion des rechtspolitischen Teils, Leitung: Prof. Dr. Kristin Pfeffer

3. Teil: Rechtswissenschaftliche Sicht
12.30 h    Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Rolf Stober, em. o. Professor an der Universität Hamburg
12.45 h    Prof. Dr. Sven Eisenmenger, Hochschule der Akademie der Polizei Hamburg
13.10 h    Diskussion des rechtswissenschaftlichen Teils, Leitung: Prof. Dr. Kristin Pfeffer
13.45 h    Mittagspause

4. Teil: Praxissicht
14.30 h    Kirsten Glückert, Regierungsdirektorin, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Referat

                VIIB3
14.45 h    Christian Graf, Justitiar der Handelskammer Hamburg
15.00 h    Carsten Klauer, Stellvertretender Vorsitzender der Landesgruppe Hamburg des BDSW,

                Geschäftsführer der Power Personen-Objekt-Werkschutz GmbH, Hamburg
15.15 h    Leitende Kriminaldirektorin Kathrin Hennings, Stellvertretende Leiterin Landeskriminalamt

                Hamburg
15.30 h     Diskussion, Leitung: Dr. Berthold Stoppelkamp, Leiter des Hauptstadtbüros des
                 BDSW
16.00 h    Schlusswort: Prof. Dr. Sven Eisenmenger

Anmeldungen werden bis 8. Oktober 2018 per E-Mail an ak01-veranstaltungen@polizei.hamburg.de erbeten. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos.

Den Flyer zur Tagung finden Sie im Anhang.

Ihre persönlichen Angaben

Veranstaltungsanmeldung ASW Nord

Kontaktdaten

Rechnungsdaten (falls abweichend)

nach oben